Gewhltes Glck

 Gewähltes Glück

 Grafik Filmclub  Filmtreff Kaltern

zu sehen bei den Bozner Fimltagen am 05.04.2017 um 18h Capitol 2

und am 06.04 im Filmtreff Kaltern um 20.30h

Eine Hütte im Wald. Ein einfacher Ofen. Rauch. Einzigartige Beziehungen. Bewusste Abgeschiedenheit. Gewähltes Glück.

 Passerschlucht

Foto: Florian Andergassen

Die Passerschlucht. "Von der Zauberkraft des Wassers"

Zu sehen am 31.03.2017 um 20h im  MuseumPasseier - Andreas Hofer in  St. Leonhard in Pass. und am Montag 10.04.2017 um 20.20 auf Rai Südtirol.

Wo sich die Wassermassen der Passer über Jahrtausende ihren Weg gebahnt haben, ist eine beeindruckende Schlucht entstanden: wild-romantisch und abwechslungsreich zugleich. Bis heute gibt das Wasser hier den Ton an, es formt die Landschaft und prägt die Fauna und Flora des Tals. Doch auch der Mensch hat seine Spuren hinterlassen: in alten Kraftwerksbauten, in neuen kühnen Brückenkonstruktionen und in den abenteuerlichen Kletterpfaden entlang des Canyons.

Im Wechsel der Jahreszeiten entfalten sich Beschaulichkeit und Bewegung immer wieder aufs Neue.

 Sissamba

Vereine vereinen auf Rai Südtirol "Sissamba"

Zu sehen am Sonntag 26. März um 20 Uhr 30 auf Rai Südtirol.

Die Samba-Orchester weltweit verbinden portugiesische Marsch-Rhythmen und afrikanische Trommeltraditionen. In Südtirol gibt es nur ein solches Orchester: den Verein Sissamba. Bei Straßenfesten, Paraden und Umzügen bringt Sissamba das Herz der Zuhörer zum Höherschlagen und ihren Körper zum Vibrieren. Willkommen im Verein ist jeder, der sich vom mitreißenden Klang und den raffinierten Beats der Percussionsinstrumente begeistern lässt.

Lebensfreude pur und energiegeladene Rhythmen im Zeichen unterschiedlicher Trommeln – das ist "Sissamba": zu sehen in der kommenden Folge aus der Reihe "Vereine vereinen" auf RAI Südtirol.

Wh. Montag 3. April um 21 Uhr 45 auf RAI Südtirol.

 Gerber P1090688

"Mit Haut und Haar. Die Tradition des Gerberhandwerks"

 Zu sehen am Donnerstag 12. Januar um 20 Uhr 20 auf Rai Südtirol.

Das Gerben ist eine der ältesten kulturellen Errungenschaften der Menschheit: Bis in die Steinzeit lässt sich diese Kunst zurückverfolgen. Heute ist das Gerberhandwerk ein aussterbender Beruf. In Südtirol gibt es noch eine Werkstatt in Aldein, die von Vater und Sohn gemeinsam geführt wird. Wildtierpelze wie Füchse und Gemsen oder einheimische Ziegenfelle, Schafspelze und Hirschleder sind ihre Spezialität.

Mit viel Sorgfalt und handwerklichem Geschick halten die beiden Gerber eine jahrhundertealte Tradition aufrecht – "mit Haut und Haar".

Wh. Samstag 21. Januar um 18 Uhr 20 auf RAI Südtirol.

Follow me: